Herzlich Willkommen

auf der Internetseite des

RV - Diamant - Lind e.V.

90 Jahre RV Diamant Lind

(1926 - 2016)

+++22.04.2017 3. Junior Masters/DM-Halbfinale 2017+++29/30.04,2017 Wormser Cup/TdJ+++
Startleiste Wormser Cup 2017
Finale Startliste Wormser Cup 2017.pdf
PDF-Dokument [239.6 KB]
Startliste Turnier der Jugend 2017
Finale Startliste Turnier der Jugend 201[...]
PDF-Dokument [121.5 KB]
Startliste 3. Junior Masters / DM-Halbfinale 2017
Startliste 3.Junior Masters 2017.pdf
PDF-Dokument [212.8 KB]
Ergebnisliste 3. Junior Master / DM - Halbfinale 2017
Ergebnisliste_3.Junior Masters 2017.pdf
PDF-Dokument [504.8 KB]

2. Junior Masters 2017

Gute Leistungen von Johanna Glahn und Jessika Limbach

Johanna Glahn, Platz 13
Jessika Limbach, Platz 20

Am 08.04.2017 machte sich das Team vom RV Diamant Lind auf den Weg nach Stadtlohn zum 2. Junior Masters 2017. Hier für hatte sich neben Johanna Glahn und Jessika Limbach im 1er, auch Ella Nikodem zusammen mit Johanna im 2er qualifiziert. Aber leider konnte Ella aus privaten Gründen nicht am 2. Junior Masters teilnehmen. Aber auch unsere zwei verbliebenen Starter machten ihre Sache wieder gut. Auch wenn immer noch ein bißchen Luft nach oben bleibt war der Trainer mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Johanna Glahn belegte den 13. Platz und Jessika Limbach fuhr auf den 20. Platz. Sollten die beiden diese Leistungen in 14 Tagen beim 3. Junior Masters wiederholen können dann haben sie gute Chancen sich für die Deutsche Meisterschaft der Junioren zu qualifizieren. Das 3. Junior Masters findet am 22.04.2017 in Soden (bei Aschaffenburg) statt.

1. Junior Masters 2017

Alle Teilnehmer aus Lind konnten sich für das 2. Junior Masters qualifizieren

Jessika Limbach, 1er Juniorinnen

Unsere Juniorinnen Johanna Glahn, Jessika Limbach und Ella Nikodem starteten am 18. März 2017 in Erlenbach bei den 1. Junior-Masters, um sich mit den besten bundesdeutschen Kunstradsportlerinnen zu messen, die sich für dieses Turnier qualifizieren mussten. Mit ihren Leistungen brauchten sie sich keineswegs zu verstecken und vertraten den RV Diamant Lind in Erlenbach würdig.

 

Die auf Startplatz 32 gesetzte Jessika Limbach musste als erste Linder Sportlerin an den Start. Und sie zeigte sich pünktlich zu Beginn der Junior-Masters-Serie topfit. Jessika war von Anfang an hochkonzentriert, spulte ihre Kür wie ein Uhrwerk ab. Hiervon waren auch die Kampfrichter beeindruckt und 30 Sekunden vor dem Ende standen von 113 eingereichten Punkten immer noch 110 zu Buche. Dann schlich sich eine kleine Unkonzentriertheit ein, Jessika musste unmittelbar vor ihrer derzeitigen Zitterübung, dem Übergang vom Kehrsteuerrohrsteiger in den Kehrlenkersitzsteiger, vom Rad. Doch sie ließ sich von diesem kleinen Missgeschick nicht beeindrucken und zeigte den anschließenden Übergang ganz souverän. In der Annahme der Zeitknappheit aufgrund ihre Sturzes war sie anschließend in der Anfahrt zum Kehrlenkerstand zu hektisch und musste ein zweites Mal zu Boden, Trotzdem blieben am Ende 105,60 Punkte auf der Anzeigetafel stehen, welches Platz 19 und die Qualifikation zu den 2. Junior-Masters bedeutete. Jessika zeigte sich überglücklich.

 

Die auf Platz 15 gesetzte Johanna Glahn musste einige Zeit später auf die Fahrfläche. Aufgrund ihrer bevorstehenden Abiturprüfung ist ihre Konzentration auf den Kunstradsport derzeit begrenzt. Trotzdem fuhr sie eine gute Kür, die mit ausgefahrenen 116,28 Punkten Platz 12 im Endresultat bedeutete. Sie selbst war mit ihrer Leistung nicht ganz so glücklich, doch der Trainer fand einige beruhigende Worte.

 

Auf dem weiteren Programm stand dann noch das 2er Kunstfahren der Juniorinnen mit Ella Nikodem und Johanna Glahn. Die Leistungen auf den beiden letzten Turnieren ließen aufhorchen. Doch Ella hatte diesmal Pech und musste zweimal zu Boden, welches eine besseres Ergebnis als der 11. Platz im Gesamtklassement verhinderte. Doch auch diese Leistung reichte den Beiden für die Qualifikation für das 2. Junior-Masters, welches am 8. April 2017 in Stadtlohn ausgefahren wird.

 

Bilder vom 1. Junior Master hier klicken!

Spitzensport der Kunstradsportler in Porz

Zwei Podestplätze für den RV Diamant Lind bei den NRW-Landesmeisterschaft U19

Von links nach rechts Jessika Limbach, Johanna Glahn und Ella Nikodem

Dank der hervorragenden Sporthalle der Lise-Meitner-Geamtschule in Köln-Finkenberg konnte der RV Diamant Lind nach längerer Zeit wieder mal eine sportlich hochwertige Meisterschaft ausrichten. Die besten Kunstradfahrer aus ganz NRW waren am Start. Es wurde Kunstradsport der Spitzenklasse geboten und die Sportler des RV Diamant Lind mischten ordentlich mit. Zwei Podestplätze wurden herausgefahren. Alle teilnehmenden "Diamantler" haben sich zur Teilnahme am Halbfinale der Deutschen-Juniorenmeisterschaften qualifiziert.

 

Johanna Glahn, die Anfang Januar eher schleppend in die neue Saison gestartet war, zeigte sich auf den Punkt topfit und fuhr mit einer starken Leistung auf den 3. Platz. "Die Defizite lagen bisher ausschließlich im mentalen Bereich", so ihr Trainer Thomas Schenkel. "Sportlich zeigte sie im Training immer wieder Höchstleistungen". Die Konzentration war diesmal von Anfang an sehr hoch. Auch ein Sturz beim Übergang vom Reitsitzsteiger in den Kehrstandsteiger brachte sie nicht aus der Ruhe. Sie fuhr ihr Programm ganz sicher zu Ende, welches mit dem dritten Platz im 22-köpfigen Starterfeld belohnt wurde.  Ihr weiteres Ziel ist jetzt die bevorstehende Junior-Masters-Serie gut zu fahren, sich für die Endrunde der Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren und dort einen Top-Ten-Platz zu erreichen.

 

Jessika Limbach, in der Starterliste auf Platz 12 gesetzt, schaffte es durch eine fast fehlerfreie Leistung, sich fünf Plätze nach vorne zu fahren und belegte am Ende einen hervorragenden 7. Platz. Die ausgefahrenen 104,05 Punkte reichten locker für die Qualifizierung zum Halbfinale der Deutschen Juniorenmeisterschaft.

 

Diese Qualifikationsnorm schaffte Ella Nikodem im 1er Kunstradfahren zwar nicht, ihre Zeit sollte jedoch im 2er zusammen mit ihrer Partnerin Johanna Glahn kommen. Auf Platz drei in der Startliste gesetzt, war ein weiter Podestplatz für den RV Diamant Lind in Reichweite. In diesem äußerst spannenden Wettbewerb fuhr das vor den Beiden gestartete Duo Wiebus/Krebs vom RMSV Wanderslust Hochheide mit 77,60 Punkten Bestleistung und belegte vorerst Platz eins. Über 77,60 Punkte sind Johanna und Ella bisher erst einmal ausgefahren. Um einen Podestplatz erreichen zu können, mussten die Beiden ihre Kür fast fehlerfrei auf die Fahrfläche bringen. Der Druck war hoch. Und sie hielten ihm Stand. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 82,60 Punkten belegten sie am Ende einen hervorragenden 3. Platz und freuten sich über ihre Bronzemedaille.

 

Zwei dritte Plätze bei Landesmeisterschaften haben Sportler des RV Diamant Lind in der über 90-jährigen Vereinsgeschichte noch nie geschafft. Dieses hervorragende Ergebnis rundete eine tolle Meisterschaft mit sportlichen Höhstleistungen und einer guten Organisation am Ende sehr positiv ab.

 

Bilder von der NRW Landesmeisterschaft hier klicken!

News Letter

Noch mehr Informationen für unsere Vereinsmitglieder und Sponsoren

 

In der neuen Rubrik News Letter werden wir alle 3-5 Monate über die vergangen oder kommenden Ereignisse aus unserem Vereinsleben berichten. Der Newsletter geht an alle Vereinsmitglieder und Sponsoren mit hinterleger E-Mail Adresse, alle anderen Interessierten können sich den News Letter dann hier anschauen.

 

hier geht es zum News Letter